Bella Mia die Fee

Veröffentlicht von Christina Pircher am

Als Bella Mia, eine wunderbare Fee, eines Nachts mich besucht hat, erzählte sie mir mit diesem Gedicht, was in der nächste Zeit wichtig für mich wird. Und zwar, du wirst es nicht glauben:

Ich soll Gedichte schreiben, damit die irgendwann vertont werden und ich diese singen soll.

Das ist zwar schon längere Zeit her, jedoch damals schrieb ich wirklich jeden Tag ein Gedicht. Außerdem habe ich für die Gedichte ein Gedichtsband zusammen gestellt, ganz wie beim Blog, die Bilder dazu ausgesucht und mich schon für einen Verlag interessiert. Jedoch gab es dann in meinem Leben eine große Veränderung und deshalb ist es bis heute noch in meinem Computer und wartet daruaf, in Druck zu gehen.

Nun will ich dich nicht länger warten lassen und das Gedicht von Bella Mia, der Fee vorstellen:

 Nun kennst du schon meinen Namen,
brauch ihn dir gar nicht zu sagen,
das ist ein schönes Geschenk,
weil du liebevoll an uns Wesen denkst.

So kann ich dir nun sagen, was ich mir denke,
für die nächsten Tage, für dich.
Zuerst ein Buch gekauft, zu schreiben alle Gedichte auf,
und du es nachher nur drucken brauchst, wie du es dir gedacht.

Das ist die Botschaft heute für dich,
jeden Tag ein Gedicht, dazu ein Text für die Lieder,
die Noten schreibe ich dir nieder, du wirst sie dann hören,
die ganzen SYMPHONIEN.

Und die Lieder sing mit Herzen und bring sie zu den Menschen,
das WIE, daran sollst du nicht denken,
Weil ich dir sagen will in dieser Zeit
alles ist für dich bereit.

Ich warte nur darauf, bis alles steht,
du wirst sehen, wie schnell es geht.
Auch dieses Gedicht sollst du nehmen,
sollen die Unterhaltung zwischen uns sehen.

Du heute erkennen darf, ich habe an dich gedacht,
und dir mit diesem Gedicht viel Freude gemacht.
Es gehört zum Erschaffen deines Leben auf Erden ,
du darfst erkennen, das Paradies darf werden.

Sei bereit und freue Dich, du tust nun deine göttliche Pflicht,
ich bin dankbar dir, wenn du bringst alles zu Papier.
Sei getragen, geliebt und umarmt,
ich beschütze dich und halte dich in meinem Arm.

Als ich meinen Blog startete, war mir klar, dies ist jetzt die Gelegenheit, meine Gedichte in die Öffentlichkeit zu bringen.

Mit dem Vertonen hat es auch noch nicht geklappt, aber jetzt ist eine andere Zeit, irgendwann begegnet mir die Person, die das für mich übernimmt.

Wie du siehst, Bella Mia hat mir schon vor einigen Jahren gesagt, die Freude am Singen und Dichten ist in mir und ich soll endlich den Mut haben, an die Öffentlichkeit zu gehen. Beim Singen klappt es schon ganz gut, doch wichtiger wäre meine Texte zu singen.

Willst du noch andere Gedicht von Naturwesen lesen, dann klicke hier:

https://lebe-deine-liebe-erschaffe-dein-paradies.de/gwendolin-ein-Baumgeist/

Hast du auch eine Fee, die dir sagt, welche Begabungen noch in dir ruhen? Unter diesem Artikel hast du die Möglichkeit, dein Gedicht zu schreiben.

Kategorien: Gedichte

Christina Pircher

Christina Pircher ist mein Name. Mein bisheriges Leben war ein wunderschöner Lernprozess. Alles was im Leben zu mir gekommen ist, hat meiner Entwicklung gedient. Den Weg, den ich beschritten habe, wurde mit viel Freude und vielen Wundern belohnt. Dafür bin ich von Herzen dankbar.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.