Ich bin eine Glücksbringerin. In meinem Leben habe ich vielen Menschen durch meine Liebe Glück gebracht.

Zugleich bin ich für mich selbst die Glücksbringerin. Mein Leben ist erfüllt von Glück und Liebe. Das darf ich jeden Tag erfahren.

Das Achatarmband „Glücksbringer“ hat mich inspiriert

Als ich dieses Jahr in Bad Pyrmoth in der Reha war, besuchte ich des Öftern das Geschäft „Zauberstein“. Ich war begeistert davon. Bei meinem ersten Besuch entdeckte ich ein Armband aus Achaten „Glücksbringer“ und dazu gab es folgenden Text:

Achat „Glücksbringer“ – ist unterstützend bei Stabilität, Sammlung, Reife, Schutz, Geborgenheit, Realitätssinn, pragmatisches Denken, einfache Problemlösung, für die Augen, Hohlorgane, Blutgefäße, Haut, Schwangerschaftsschutzstein (Text von „Zauberstein“ – Bad Pyrmond)

Dieses Wort „Glücksbringer“ hat mich daran erinnert, dass auch ich eine Glücksbringerin bin, dazu könnte ich dir viele Geschichten erzählen, statt dessen findest du hier nun das folgende Gedicht.

Die Glücksbringerin – Illustration von Roswitha Weissteiner
Die Glücksbringerin

Die Glücksbringerin hat es heute drauf,
zeigt dir deine nächsten Schritte auf,
betritt die Bühne deines Lebens,
geht voran und sät für dich aus,
damit werde viel Glück für dich daraus.

Sie ist die Fee, die dreizehnte,
die Macht verborgen in ihr liegt,
dabei sie niemals verschenkt ihr eigenes Glück
sondern deckt deines auf,
somit wird Glückseligkeit daraus.

Denn durch das Säen, es sich vermehren tut,
da ist so viel in dir, von deinem Glückes Glut.
Das fängt im Innen an zu brennen,
deshalb brauchst du niemals mehr,
deinem Glücke rennen hinterher.

Die Bringerin des Glückes ist nun bei dir,
verbunden mit deinem Herzen,
zu zeigen deines Glückes im Hier,
hilft dir dein Glück zu aktivieren,
dabei wird sie dir nur assistieren.

Die Glücksbringerin ist nun in dir,
auf allen deinen Lebenswegen hier,
bringt sie dich in deine Fülle,
denn anders als du selbst dir denkst,
die Glücksbringerin für dich – bist du selbst.

Deshalb zählt das Glück bringen auch zu meiner Lebensaufgaben für die Menschen. Lies dir doch auch diesen Artikel durch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.