Tagebucheintrag 22.04.2020

Beendet deinen Kampf! Wache auf und lebe deine Liebe.

Beende deinen Kampf! Erwache und lebe deine Liebe. Denn alles was du bekämpfst, wird bleiben. Alles was du in Liebe lebst, macht dich frei.

Bei meinem morgendlichen Spaziergang tauchte immer wieder diese Frage auf:

Warum finden im Menschen so viele Kämpfen statt?

Dieser Gedanke hat mich so beschäftigt, weil ich einige Freunde haben, die sich in diesem Kampf befinden. Ob mit Post oder mit Kommentaren setzen sie sich für einen Kampf ein, der

1. ein sinnloser Kampf ist, ähnlich dem, wie die Erde zum Stillstand bringen,

2. kein Kampf für sich selbst ist, sondern für ein Ideal, das keine Existenz mehr hat

3. im Innen der Menschen stattfindet und nur im Außen gespiegelt wird.

Das Schlimme für mich ist, sie sind der Meinung, dass sie etwas für die Menschen tun müssen und diese dadurch aufrütteln wollen. Jedoch es ist ein aussichtsloser Kampf, weil sich die Welt so ändern wird, dass das, wofür sie jetzt kämpfen, schon Schnee von gestern ist.

Beende deinen Kampf! Wache auf und lebe deine Liebe!

Kampf ist ein Instrument der Macht. Jeder Kampf wird solange geführt, bis einer gewinnt und der andere verliert. Dass dabei ganze Völker auseinander gerissen werden, dass sich Menschen auf die Flucht begeben müssen, dass die Wirtschaft zerstört wird, im Streit mit unseren Mitmenschen sind, interessiert den Kampf niemals.

Solange ich mich im Kampf befinde, findet der Kampf keine Ende, weil der Kampf in mir stattfindet und ich diesen nach Außen projiziere.

Deshalb diese Frage an dich:

Wo erschaffst du dir deine Welt?

Die Antwort darauf kannst du dir selbst geben:

DU BIST DER SCHHÖPFER UND DEINE WELT IST IN DIR!

Liest du das Buch von Neale Donald Walsch, „Gespräche mit Gott“, dann findest du dort genau das beschrieben:

Alles was du bekämpfst, wird bei dir bleiben.

Deshalb nochmals diese Aufforderung an DICH, geliebter Mensch:

Beendet deinen Kampf! Wache auf und lebte deine Liebe.

Nochmals möchte ich klarstellen, diese Kämpfe finden in dir drinnen statt. Es ist dein persönliche Schlachtfeld, das sich durch das ständige Wiederholen, selbständig gemacht hat. Deine inneren Kämpfe haben dazu geführt, dass nun im Außen all diese Kämpfe stattfinden.

Ich höre dich schon sagen, aber schau dir die Welt an?

Ja genau, schau dir deine Welt an. Genau die Welt, die sich im Außen spiegelt, hast du dir im Innen geschaffen. Die brutale Wahrheit ist, so sieht deine Welt aus, so ist deine Innenwelt. Denn du bist der Schöpfer deiner Welt. Niemand anderes kann das für dich tun.

Und einen wichtigen Satz möchte ich hier nennen.

Keiner da draußen hat Schuld, wie dein Leben ist.

Oder „DIE“. Wer die „DIE“?

Übernimm die Verantwortung für dein Leben

Du alleine gestaltest dein Leben, du bist der Garant dafür und stellst dir deinen Garantieschein dafür aus, dass dein Leben lebenswert und glücklich ist. Also fang an, räume deine innere Welt auf und entrümple diese. Gib alles weg, was keinen Platz in deiner neuen Welt findet.

Es ist Frühling, mache endlich deinen Frühlingsputz! Das Schönste für mich ist es im Frühling, allen Staub, der sich während der Wintermonate angesammelt hat, abgewaschen wird mit einem nassen Tuch. Dann mit klarem Wasser darüber fahren und es sieht aus wie neu. Die Fenster putzen, damit die Sonne hereinscheinen kann und ein lindes Lüftchen noch die letzten Wintergerüche hinausweht.

Welch ein Aufatmen und Durchatmen. So wird es sein, wenn du deine innere Welt mal mit Licht fluten lässt und erkennst, wie viel Müll du in all den Jahren angesammelt hast.

Erkennst du die Chance, die dir diese Zeit gibt? Wirklich eine große Chance, denn vor dir selbst weglaufen ist keine Möglichkeit mehr, du bist nämlich gerade auf dich selbst zurückgeworfen.

Und meine Welt und mein Paradies sieht anders aus. Gerne gebe ich dir einen Einblick, weil ich es bewusst so gestalte. In meinem Paradies scheint die Sonne, ich genieße es, ich nehme mir viel Zeit für mich frei. Um mich sind viele glückliche Menschen. Denn ich lebe gerade ein wunderschönes Miteinander. Sehr intensive Gespräche mit Freunden und Familie. Ich führe eine Beziehung, die mich trägt und mich in meinem Tun unterstützt. Ich habe eine Freundin, die genauso tickt wie ich. Und doch sind wir sehr unterschiedlich. Du siehst, es gelingt auch ein Leben ohne Kampf.

Und eines kann ich dir versprechen, dieses Leben ist so leicht und freudig. Jeden Tag ein neues Paradies. Einfach glücklich.

Ein klitze kleine Kleinigkeit fehlt mir in dieser Zeit: Das Reisen zu meinen Kindern. Bei ihnen sein können schaffe ich noch in diesem Jahr, davon bin ich überzeugt.

Beende deinen Kampf! Wach auf und lebe deine Liebe.

Denn das Leben ist wirklich wunderschön ohne Kampf. Vertraue Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.