Tagebucheintrag am 18.04.2020

Heute morgen bei meiner Meditation: Mein Körper ist mein bester Freund. Ich bin dafür verantwortlich, dass es meinem Körper gut geht. Wie ich mich respektiere und liebe, so soll auch mein Körper respektiert und geliebt werden. Wir wollen noch viele gesunde und glückliche Jahre miteinander erleben.

Diesen Morgen saß ich auf dem Balkon und machte meine Morgenmeditation. Zuerst öffnete ich mein Herz und ließ die Liebe herausfließen. Dabei sitze ich einfach hier und durch mich fließt soviel Liebe hin zu den Menschen und zur Natur. Ich kann beobachten, wie sie aus meinem Herz herausfließt.

Eine Liebe, die keine Wertung kennt, sondern einfach ist.

Wie ich so da sitze, ging mir ein Gedanken durch den Kopf. Wie fühlt sich eigentlich mein Körper an? In diesesm Moment fing er an zu zwicken, gab mir Zeichen, mich doch auf ihn zu konzentrieren.

Da merkte ich ein weiß-hell-blaues Licht, das zuerst vor mir auftauchte. Dabei verstärkte sich bei mir der Druck um das Zwerchfell, es legte sich wie ein Ring um meinen Körper.

Jedoch nun kam noch ein zweiter Satz dazu. „Ich bin dafür verantwortlich, dass es meinen Körper gut geht. Ich bin dafür verantwortlich meinen Körper gesund zu erhalten. Ich bin dafür verantwortlich, dass ich darauf achte, meinen Körper als meinen besten Freund zu sehen. Denn ohne Körper bin ich die Seele, jedoch in dieser Zeit brauche ich einen Körper.

Eine weiß-helle-blaue Energie durchströmt meinen Körper

Dabei wurde mir gezeigt, wie ich meinen Körper reinigen und ihm danken kann, dass er mit mir durch dieses Leben geht. Und wurde aufgefordert, meinen Körper wirklich wahrzunehmen.

Engel bringen diese Energie zu allen Körper.

Diese Energie wird von vielen Engeln zu den Menschen getragen. Es ist eine Heilenergie, die es mir erlaubt, meinen Körper in die Heilung zu bringen.

Außerdem entsteht so eine liebevolle respektvolle und heilsame Beziehung zu deinen Körper. Das Schönheitsideal der letzten Jahre hat aufgehört zu existieren. Wie überall in unserem Leben geht es jetzt darum, die Liebe anzunehmen, um uns wirklich zu leben.

Diesen Satz: Mein Körper ist mein bester Freund hat bei mir Freudentränen ausgelöst. Mir richtig bewusst gemacht, wie wichtig mein Körper ist, deshalb lasst euch darauf ein und gebt eurem Körper genauso viel Liebe wie euch selbst. Denn wir sind nun mal eins, es existiert keine Trennung von Körper und Seele.

Sondern wir sind eins.

Dazu fiel mir ein, was ich für meinen Körper tun kann. Ich spreche mit meinem Körper und frage ihn, was wir gemeinsam tun können, um ein gesundes Leben erleben zu können. Etwas habe ich schon entdeckt, was wir beide mögen. Wir gehen gerne in den Wald, wir bewegen uns gerne, wir wollen fit bleiben, auch wenn sich einige Verschleißerscheinungen einstellen, wir gehen achtsam miteinander um. Wir essen das, was uns gesund erhält. Es gibt keine spezielle Diät, sondern wirklich jeden Tag fragen, auf was haben wir heute Lust zum Essen. Was tut dir gut heute, mein bester Freund? fragte ich ihn und das war die Antwort: Heute braucht er tierische Fette und etwas Salat dazu. Deshalb gibt es heute eine Lasagne und einen Salat dazu.

Die Energie wirkt am stärksten im Schlaf

Und noch eines ist für mich als Christina wichtig über meinen Körper zu wissen. Diese weiß-hell-blaue Energie wird mich die nächste Zeit begleiten und besonders beim Schlafen aktiv sein. Sie ist sehr heilsam und hat eine wirklich große Wirkkraft.

Denn hier wird dem Verstand keine Möglichkeit geboten, irgend einen Spruch sich auszudenken. Sondern es geschieht einfach so, und das wunderbare ist, es wird der ganze Körper unterstützt.

Mein Körper ist mein bester Freund und so behandle ich ihn auch. Deshalb werde ich alles in meiner Macht stehende tun, um noch ein langes gesundes Leben mit ihm zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.