Mein heutiger Tag

Veröffentlicht von Christina Pircher am

Tagebucheintrag am 01.04.2020

Heute möchte ich dir meinen heutigen Tag beschreiben. Ich möchte dich mitnehmen an einem Tag in meinem Leben. Dabei erzähle ich dir, was mir wichtig ist. Welche Rituale ich mache, um meinen Tag zu starten. Auch zeige ich dir, was ich in dieser Zeit alles gute für mich entwickeln kann.

Aufstehen, der Tag ruft!

Dieser Tag beginnt um 7 Uhr in der Früh. Wie jeden Tag wache ich ohne Wecker auf. Ich habe mir angewöhnt am Abend vorher meinen Engel zu sagen, er soll mich bitte um 7 Uhr wecken. Und es funktioniert. Gerade um diese Zeit beginnt der Sonnenaufgang und die ersten Sonnenstrahlen siehst du schon hinter den Hügeln herauf strahlen. Ich stehe am Fenster meines Schlafzimmers und schaue der Sonne zu, wie sie immer schneller hochsteigt. Außerdem begrüße ich zugleich alle Wesen, die da draußen sind und sende meine Liebe aus.

Dann rasch ins Badezimmer, mich waschen und dann geht es los. Ich ziehe mich warm an, denn heute ist es sehr kalt draußen. Und nun geht es los. Raus aus dem Haus und dann folge ich meinen Weg zum Wald. Auch hier begrüße ich nochmals die Naturwesen. Ich laufe ungefähr eine Stunde durch den Wald. Dabei komme ich in eine Meditation, spreche mit meinen Engeln, erkläre den Wald, was mich bewegt. Lausche den Vogelstimmen, die ich dieses Jahr vermehrt höre. Nachher fühle ich mich gut vorbereitet auf meinen Tag.

Jetzt habe ich mir aber ein leckeres gutes Frühstück verdient. Mein Frühstück besteht darin, dass ich ein bisschen Haferflocken mit Wasser vermische und dann Früchte und Nüsse hineingebe. Dazu noch Leinöl. Schmeckt einfach lecker. Eine Tasse Kaffee darf nicht fehlen. Dann setze ich mich an mein Fenster und schaue in die Ferne. Genieße es hier zu sitzen. Ich stelle mir immer vor, dort hinten ist das Meer und es ist nur ein Katzensprung. Dann kann ich dort am Strand liegen. Ich beobachte wie die Sonne immer mehr Flächen mit ihrem Licht zum Leuchten bringt.

Zu Hause gefällt es mir sehr gut

Auch ich bin in dieser Zeit den ganzen Tag zu Hause. Deshalb versuche ich jeden Tag, genau das zu tun, was ich liebe. Was liebe ich denn? Meine Liebe ist es zur Zeit das Schreiben. Schon seit einiger Zeit schreibe ich Artikel für meinen Blog und seit kurzen bin ich dabei einen Roman zu schreiben. Es ist sehr interessant, denn ich habe zwar die Idee, über was ich schreiben will, schon in meinem Kopf. Das jetzt jedoch in die Umsetzung bringen, fordert mich doch sehr heraus. Wo soll ich beginnen. Zuerst habe ich mir Gedanken über die Charakteren gemacht, Notizen dazu geschrieben, Bilder gemalt, wie diese ausschauen sollen, damit ich eine Vorstellung dieser Darsteller bekomme.

Dann habe ich mich entschlossen, einfach mal drauflos zu schreiben. Ich hatte eine Idee wie ich diesen Roman schreibe. Als ich einige Seiten geschrieben hatte, habe ich meine Freundinnen gebeten, diese zu lesen. Ich habe ihnen nur wenige Hinweise gegeben um was es sich handelt. Und ich war echt überrascht, welch positive Rückmeldung ich von ihnen bekommen habe. Außerdem gaben sie mir einige Impulse, wie ich noch besser die Charakteren herausarbeiten kann. Wie ich die Menschen noch neugierig zu machen kann. Das hat mich mit großer Dankbarkeit erfüllt.

Sonnenbaden auf dem Balkon

Nun hatte ich einige Zeit geschrieben. Draußen schien die Sonne und ich wollte da draußen sitzen und mich von ihr auftanken lassen. Ich nahm mir einen Stuhl und setzte mich draußen hin, schloss die Augen und in diesem Moment war ich in einer Meditation. Ich hatte am Morgen Vogelstimmen aufgenommen, diese hörte ich über mein Handy an und gab diese Melodie über mein Herz an meine Umwelt weiter. Das war so ein schönes Gefühl, zu spüren, wie die Liebe aus meinem Herzen herausfloss und wirklich die ganze Welt nährte. Damit hatte ich ein Sonnenbad genossen, mich selbst mit Liebe aufgefüllt und mich mit Vitamin D versorgt.

Ein gutes Gespräch mit Freundin

Jetzt nahm ich mir noch die Zeit mit meiner besten Freundin telefonieren, denn mit ihr tausche ich mich immer aus, was gerade in meinem Leben geschieht. Das ist mir sehr wichtig, den Kontakt zu meinen liebsten Menschen zu halten. Dafür nehme ich mir Zeit und es erfüllt mich mit so viel Liebe.

Die Beziehung pflegen

Dann hat mir mein Herzensmensch ein wunderschönes Abendessen gekocht. Gemeinsames Essen ist wichtig für die Beziehung. Dann sitzen wir am Fenster und beobachten die Sonne, wie sie hinter der Hügellandschaft versinkt. Wir springen dann beide auf, nehmen unsere Handy und müssen von diesem Naturwunder viele Fotos schießen. Nachher schauen wir sie gemeinsam an. Oft teile ich diese Bildern in meinem Status.

Und jetzt sitze ich wieder an meinem Computer und schreibe diese Geschichte, damit ich diese heute noch in mein Tagebuch hochladen kann.

Mein Wunsch ist es, dass viele Menschen mein Tagebuch und meinen Blog lesen.

Beschreibe doch deinen Tag in dieser Zeit.


Christina Pircher

Christina Pircher ist mein Name. Mein bisheriges Leben war ein wunderschöner Lernprozess. Alles was im Leben zu mir gekommen ist, hat meiner Entwicklung gedient. Den Weg, den ich beschritten habe, wurde mit viel Freude und vielen Wundern belohnt. Dafür bin ich von Herzen dankbar.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.